Home | Impressum | Kontakt | Suchen | Sitemap | Drucken
 

Smarte Blume produziert effizient Energie im Gartenschaupark

Der Gartenschaupark Hockenheim verfügt ab sofort über eine neue Blume der „ganz besonderen“ Art: Die „Smart Flower“ der Stadtwerke Hockenheim. Der Energieversorger ließ sie nun auf einer Fläche von knapp 20 Quadratmetern am südlichen Eingang des Gartenschauparks aufstellen. Die Photovoltaikanlage in Form einer Blume öffnet ihre „Blüten“, wenn die ersten Sonnenstrahlen auf sie treffen.

Bei den 18 „Blüten“ handelt es sich um Modulfächer, die im 90 Grad-Winkel zur Sonne ausgerichtet sind. Die Fächer bestehen jeweils aus 40 Solarzellen. Damit ist die Energieeffizienz der „smarten Blume“ bis zu 40 Prozent höher als bei vergleichbaren Anlagen. Ein weiterer Vorteil: Wenn sich die „Blütenblätter“ abends schließen, werden sie gleichzeitig gereinigt.

Die „Smart Flower“ der Stadtwerke Hockenheim kann noch mehr: Mit einem integrierten Anemometer – einem Messinstrument zur lokalen Erfassung der Windgeschwindigkeit – wird die Windstärke gemessen. Wenn sie mehr als 53 Kilometer pro Stunde beträgt, schließt sich die Blume zur Sicherheit automatisch. Die smarte Blume wurde von der Firma „smartflower energy technology“ aus Österreich hergestellt und kann dort auch für den privaten Garten bezogen werden.

„Die ´Smart Flower´ zeigt, wie sauber und nachhaltig Energie produziert werden kann. Sie ist damit auch ein Aushängeschild für die nachhaltigen Energieprodukte unseres Unternehmens“, sagt dazu Martina Schleicher, Werkleiterin der Stadtwerke Hockenheim. „Die ´Smart Flower´ ist eine unübersehbare weitere Attraktion für den Gartenschaupark“, ergänzt Matthias Degen, Geschäftsführung der Parkanlagen GmbH.

Bild (Quelle: Stadtwerke Hockenheim/Fotografen Dorothea und Norbert Lenhardt):
Martina Schleicher, Werkleiterin der Stadtwerke Hockenheim, und Matthias Degen, technischer Geschäftsführer der Parkanlagen Hockenheim GmbH, vor der „Sonnenblume“.


© Stadt Hockenheim, alle Rechte vorbehalten