Home | Impressum | Kontakt | Suchen | Sitemap | Drucken
 

„Internationale Gitarrennacht“ mit vielen Stargästen

Im Kulturhaus Pumpwerk Hockenheim gibt es zum Jahresausklang wieder eine „Internationale Gitarrennacht“. Seit vielen Jahren präsentiert Claus Boesser-Ferrari dabei internationale Künstler. Er hat am Samstag, 16. Dezember, ab 20 Uhr interessante Gäste auf die Bühne eingeladen. Neben Claus Boesser-Ferrari sind Michel Heaumont, John Goldie und Francois Houle am Start.

Michel Heaumont war Weggefährte von Chet Atkins und Marcel Dadi. Er ist die Galionsfigur der Pariser „Picking“-Szene. John Goldie gehört zur ersten Riege der amerikanischen „Fingerstyle“-Szene und hat mit Stars, unter anderem George Michael, gespielt. Er ist stilistisch zwischen Pop, Blues und Folk einzuordnen und spielt auf einem außerordentlichen Level. Francois Houle ist die kanadische Nummer Eins unter den Klarinettisten. Er spielt alle Stilrichtungen magisch virtuos und wird im Duo mit Claus Boesser-Ferrari auftreten.

Der Gastgeber Claus Boesser-Ferrari steht für eine völlig eigene Ästhetik und Klangsprache, die sich zwischen „aufregend schönen Stimmungsbildern" (Deutsche Welle) und „ernster, bisweilen impressionistisch malender Musik“ (Die Zeit) bewegt. Sein Programm umfasst eigene Kompositionen und Jazz-, Rock- und Folktitel, die in flirrenden Klangkaskaden oder raffinierten, „percussiven“ Grooves verpackt daherkommen.

Karten zum Preis von 16 Euro (ermäßigt für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte 14 Euro) gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Stadthalle Hockenheim (Telefon 06205 21190), im Kartenshop der Hockenheimer Tageszeitung/Schwetzinger Zeitung, im Kiosk am Bahnhof Hockenheim sowie im Pumpwerk unter der Ticket-Hotline 06205 922625. Auf der Internetseite http://www.pumpwerk-hockenheim.de können Karten auch online bestellt werden.


© Stadt Hockenheim, alle Rechte vorbehalten