hockenheim.de: Das Internet-Portal für Hockenheim
URL: http://www.hockenheim.de/main/aktuell/neuigkeiten/03229



Neuigkeiten
Hockenheimer Fastnachtszug startet um 13.31 Uhr durch die Innenstadt

Hockenheimer Fastnachtszug startet um 13.31 Uhr durch die Innenstadt

„Hoggene ahoi!“ heißt es auch in diesem Jahr wieder beim großen Hockenheimer Fastnachtszug, der am Samstag, 10. Februar, zum 2. Mal vom Hockenheimer Marketing Verein (HMV) veranstaltet wird. Los geht es um 13.31 Uhr in der Unteren Hauptstraße. Von da an schlängelt sich der närrische Lindwurm über Obere Hauptstraße, Rathausstraße, Marktplatz und Jahnstraße bis zur Heidelberger Straße, wo der Zug hinter der Feuerwache endet. Das große Finale mit Siegerehrung mit Musik, Unterhaltung und Bewirtung findet auch in diesem Jahr auf dem Marktplatz statt. Die Siegerehrung wird gegen 17 Uhr erfolgen, der 1. Preis bei den Wagen beträgt 500 €; bei den Gruppen 350 €.

Der Spaß kommt auch in diesem Jahr nicht zu kurz, wenn die Gruppen sowie Fastnachts- und Musikvereine eine gelungene Mischung aus dem Brauchtum der rheinischen und schwäbisch-alemannischen Fastnacht präsentieren. 70 Zugnummer sind in diesem Jahr wieder mit dabei – die Teilnehmer werden mit tollen Ideen und vielen bunten Fußgruppen und Motivwagen für fröhliche und ausgelassene Stimmung sorgen. Und damit die Stimmung auch in den Beinen ankommt, spielen verschiedene Spielmannszüge, Guggenmusiken und Musikkapellen echte „handgemachte“ Musik - mit Mitsing- und –tanzgarantie am Straßenrand!

Erstmals wird der neue Zugmarschall Christoph Kühnle den Zug anführen. „Danach werden ‚Shrek‘, ‚Playboys und Bunnies‘, ‚Eisbären auf Safari‘ oder auch Mario-Kart-Fahrer und Fitness-Studio-Schönheiten die Besucher begeistern“, sagt Sarah Krause, Mitarbeiterin der Geschäftsstelle.

Der Jury dürfte es deshalb auch diesmal nicht leichtfallen, die besten Beiträge auszuwählen, denn der zuständige HMV-Ausschuss unter dem Ausschussvorsitzenden Rainer Sass hat viel Wert darauf gelegt, bei der Auswahl von Fußgruppen, Motivwägen und Musikgruppen eine gelungene Mischung aus dem Brauchtum der rheinischen und schwäbisch-alemannischen Fastnacht zu präsentieren.

Viel Wert wird wie stets auch auf die Sicherheit der Besucher gelegt. Neben den getroffenen Sicherheitsvorkehrungen können auch die Besucher mit ihrem Verhalten wesentlich dazu beitragen, die fröhliche und friedliche Stimmung beim Fastnachtszug zu unterstützen.

Unterstützt wird der Fastnachtszug auch in diesem Jahr wieder von zahlreichen Hockenheimer Unternehmen und Privatpersonen. "Wir bedanken uns bei 2care Depot GmbH, Kärcher Studio Hockenheim, Gustav Schrank, Hockenheimring GmbH, Jahnke GmbH & Co Reisen KG, L&F Ziegler GmbH, Lean Consulting, Sanitär Krämer GmbH & Co.KG, Schlosserei John Metallbau GmbH, Schreinerei Frey, Stadthallen-Betriebsgesellschaft mbH, Weinmann - Ihr Druck und Medienpartner, Rinklef GbR, Sparkasse Heidelberg, Stadtwerke Hockenheim, Stefan Kühnle GmbH sowie Walter & Steffen Großhans GbR für die Unterstützung. Sie alle unterstützen damit unseren Fastnachtszug und tragen wesentlich zum Gelingen der Veranstaltung bei", so Rainer Sass".

Der Hockenheimer Marketing Verein wünscht unterhaltsame und unbeschwerte Stunden bei gutem, hoffentlich nicht zu kaltem und nassem Wetter.

Info:
Der Sanitätsdienst befindet sich in der Stadthalle Hockenheim.
Die Mitarbeiter der Polizei und des Sicherheitsdienstes haben außerdem jederzeit ein offenes Ohr für Probleme oder Hinweise. Besucher und Zugteilnehmer können die Mitarbeiter jederzeit ansprechen, die sich dann um die Hinweise kümmern werden. Die Sicherheitskräfte sind an den gelben Warnwesten zu erkennen, die die Aufschrift „Security“ oder „Ordner“ tragen.

Straßensperrungen wegen Fastnachtszug
Statt Autos und Fahrzeugen ziehen am Fastnachtssamstag wieder die Narren durch die Innenstadt Hockenheims. Für den reibungslosen Ablauf des Zuges sind am Samstag, 10. Februar, folgende Straßen ab ca. 12 Uhr bis zur Beendigung der Reinigungsarbeiten voll gesperrt:

Schwetzinger Straße, Obere und Untere Hauptstraße (zwischen Parkplatz „Eichhorn“ und Schwetzinger Straße bzw. Kaiserstraße), Rathausstraße, Jahnstraße (zwischen Rathausstraße und Heidelberger Straße) und Ernst-Wilhelm-Sachs-Straße (ab Feuerwehr bis Friedhof). Bereits ab 10.30 Uhr muss in den genannten Straßen mit Behinderungen wegen der Vorbereitungsarbeiten gerechnet werden.

Der Marktplatz steht wegen der Auf- und Abbauarbeiten voraussichtlich ab 7. Februar nicht als Parkplatz zur Verfügung.

Auf der gesamten Zugstrecke besteht von 8 Uhr bis circa 17.30 Uhr absolutes Haltverbot. Im Bereich der Schwetzinger Straße zwischen Unterer Hauptstraße und Nordring ist das Haltverbot bis 24 Uhr ausgewiesen.
Der Ring-Jet fährt am Samstag bis 11.15 Uhr planmäßig. Die Haltestellen der Buslinie 717 (Heidelberg – Speyer) in der Rathausstraße und der Kaiserstraße werden von 11.30 bis 19.30 Uhr nicht angefahren.

59. Hockenheimer Faschingszug: Übersicht der Zugfolge.




(c) Stadt Hockenheim
www.hockenheim.de
Alle Rechte vorbehalten

Erstellt am: 2018-01-29 16:01:56
Gedruckt am: 28. Mai 2018