Home | Impressum | Kontakt | Suchen | Sitemap | Drucken
 

Zur Kurzfassung (pdf)

Ansprechpartner

Herr Pape
Tel.: 06205 21-201
Fax: 06205 21-315
E-Mail: Herr Pape

Frau Rese
Tel.: 06205 21-200
Fax: 06205 21-315
E-Mail: Frau Rese

Anschrift

Rathausstraße 1
68766 Hockenheim

Postanschrift

Stadt Hockenheim
- Stadtmarketing -
Postfach 15 48
68758 Hockenheim

Ansprechzeiten

Montag
8 bis 12 Uhr
Dienstag
8 bis 12 Uhr
Mittwoch
8 bis 12 und
14 bis 18 Uhr
Donnerstag
8 bis 12 Uhr
Freitag
8 bis 12 Uhr


Das Stadtmarketing- und Stadtentwicklungskonzept in Kürze

Die Stadt Hockenheim hat im Februar 2013 die imakomm AKADEMIE GmbH, Aalen, mit der Erarbeitung eines Stadtmarketing- und Stadtentwicklungskonzeptes für die Stadt Hockenheim beauftragt. Allein schon der so gewählte Projekttitel zeigt: Es handelt sich um einen besonderen Ansatz in Hockenheim. Denn: Anders als sonst üblich, sollen nicht „nur“ Ziele und Maßnahmen für künftige Themen der Stadtentwicklung erarbeitet werden.

Die Strategie
Der Grundansatz von Hockenheim: Es gibt drei zentrale Handlungsschwerpunkte:
A: Innenstadt
B: Lebensqualität
C: Vermarktung und Identität

Das Phasenmodell
Zuerst Konzentration auf wenige Handlungsschwerpunkte, dann Zwischenbilanz, dann ggf. Korrektur der Strategie:
Phase 1: Konzentration von Ressourcen auf die drei Handlungsschwerpunkte Innenstadt, Lebensqualität, Vermarktung und Identität
Phase 2: Zwischenbilanz nach ca. drei bis fünf Jahren. Dann ggf. Korrektur/Ergänzung/Ausweitung der Schwerpunkte.

Die Ziele und Grundsätze

Handlungsschwerpunkt A: Innenstadt
In der Innenstadt finden sich künftig echte Besuchsgründe für unterschiedliche Zielgruppen. Alle Investitionen in Angebote und Bebauung werden dazu auf ihr Potenzial für die Innenstadtentwicklung geprüft. Neue Angebote in der Innenstadt gestalten sich komplementär zu den bereits bestehenden Angeboten (Kombination und Kooperation der Angebote).

Handlungsschwerpunkt B: „Lebensqualität“
– Wohnen und Leben mit Qualität
Die Wohnquartiersentwicklung erfolgt bewusst mit und durch die Bewohner – und zwar weit über „normale“ und rechtlich vorgeschriebene Beteiligungsphasen hinausgehend. Es werden neue Wohnformen forciert. Stadtentwicklung sucht stetig nach Beteiligungsformen
– Die Transparenz für und Akzeptanz bei der Bürgerschaft erhöht sich erheblich.

Handlungsschwerpunkt C: „Vermarktung & Identität“
Ein wesentliches Ergebnis des Stadtmarketing- und Stadtentwicklungskonzeptes ist es, dass ein Schwerpunkt der Entwicklung in den nächsten drei bis fünf Jahren die „Innenstadt“ sein wird. Dementsprechend wird hier der Schwerpunkt „Vermarktung & Identität“ aufzugliedern sein in die Bereiche „Innenstadtmarketing“ und „gesamtstädtisches Marketing“.
  • 1. Phase:
    Die zukünftige Umsetzung des Marketings für Hockenheim soll in zwei Phasen erfolgen. In einer ersten Phase geht es zunächst um Aufgaben und Projekte eines Innenstadtmarketings. Dies entspricht auch der Strategie des vorliegenden Konzeptes, sich u.a. zunächst in den nächsten Jahren voll und ganz auf die Entwicklung der Innenstadt zu konzentrieren. Wichtig ist dabei die regelmäßige Abstimmung mit dem Stadtmarketing, der Öffentlichkeitsarbeit und der Wirtschaftsförderung der Stadt Hockenheim.
  • 2. Phase:
    In einer zweiten Phase, nach erfolgreicher und sichtbarer Umsetzung erster Aufgaben, kann sich das Stadtmarketing dann im Sinne eines Marketings „aus einem Guss“ hinsichtlich eines gesamtstädtischen, ganzheitlichen Stadtmarketings der Gesamtstadt „öffnen“. Weitere Aufgaben werden somit ergänzt. Dies bedarf einer gründlichen Einbindung und Abstimmung mit den bisherigen Funktionen und Stellen, bei denen bislang die Aktivitäten des Stadtmarketings liegen.
Weitere Informationen gibt die Kurzfassung (pdf)


© Stadt Hockenheim, alle Rechte vorbehalten