Home | Impressum | Kontakt | Suchen | Sitemap | Drucken
 

Ziele

Allen Bibliotheken gemein ist die Bereitstellung und Vermittlung von Information. In einer sich immer schneller wandelnden Welt (Verdopplung des Wissens innerhalb weniger Jahre und immer schneller!) wird die Ressource „Wissen" immer wichtiger. Demzufolge kommt auch der Informationsbeschaffung und noch mehr der Kompetenz zur Beschaffung ein steigender Bedarf zu. Nicht umsonst gilt der Slogan „Wissen ist Macht"; das Bereitstellen von Wissensressourcen und das Wissensmanagement gewinnen immer mehr Bedeutung.

Spezialbibliotheken sind auf ein eng begrenztes Spektrum spezialisiert und haben als Firmenbibliothek in der Regel kein öffentliches Publikum. Im weiteren Sinn öffentlich sind Universitäts- bzw. Landesbibliotheken, die neben einem Sammelauftrag vorwiegend der Forschung und der Lehre dienen. Wie schon der Name sagt, haben öffentliche Bibliotheken die geringste Nutzungsbeschränkung und stehen somit jederman offen.

Ihr Auftrag ist die Bereitstellung von Medien zur Aus-, Fort- und Weiterbildung; daneben spielt die Unterhaltung und die Freizeitgestaltung eine große Rolle.

Die öffentliche Bibliothek sieht sich aber auch als „Fenster zur Welt" – dies dokumentiert sich in der angebotenen Medienvielfalt ebenso wie in der Stellung als Ort der Kommunikation in vielfältiger Form, als Kultur-Anbieter im weitesten Sinn, als Knotenpunkt zu anderen Informationsdienstleistern. In der Folge dieser inneren Ansprüche hat sich das Selbstverständnis gewandelt; am auffälligsten wird das in der erheblichen Erweiterung des traditionellen Angebots „Buch" hin zu den „Neuen Medien".

Das nach allen Seiten offene, dadurch ungeheuer vielfältige und gänzlich unstrukturierte Internet bietet zwar zahlreiche Informationen, die zu finden jedoch oftmals sehr schwer ist. Öffentlichen Bibliotheken kann man hier eine gewisse Lotsenfunktion zusprechen, sowohl was die Informationsbeschaffung aus dem Netz heraus angeht, vermehrt aber auch in der Medienvielfalt.

Bibliotheken haben aber immer noch den Anspruch, das Bildungsniveau heben zu wollen. In Zeiten elektronischer Freizeitgestaltung mittels TV, Video, PC und Gaming will das Lesen gezielt gefördert sein. Deswegen streben Bibliotheken die Zusammenarbeit mit Schulen an; schließlich profitieren alle drei Parteien von dieser Kooperation. Es kommen dabei Angebote wie Klassenführungen, Lesungen, Projektunterstützung etc. zum Tragen.



© Stadt Hockenheim, alle Rechte vorbehalten