Home | Impressum | Kontakt | Suchen | Sitemap | Drucken
 

MehrGenerationenWohnen in Hockenheim

Nachhaltiges gemeinsames Leben der Generationen in einem Haus

Leider war es bisher nicht möglich, dieses Projekt zu realisieren. Die Gruppe hat zum Ende des Jahres 2013 ihre Arbeit eingestellt. Das erworbene Know-How und wichtige Kenntnisse und Kontakte stellen die ehemaligen Gruppenmitglieder gerne zur Verfügung, wenn sich in Hockenheim neue Initiativen entwickeln sollten.

Nachhaltiges gemeinsames Leben der Generationen in einem Haus

Immer deutlicher wird in unserer Gesellschaft erkennbar, dass Menschen aus unterschiedlichen Generationen nach mehr Individualität suchen, wobei die Verbundenheit mit der Familie nicht ganz aufgegeben werden soll. Familie entspricht heute jedoch nicht mehr dem Bild aus der Vergangenheit. Die "erweiterte Familie", zu der auch Freunde, Bekannte oder einfach Altersgenossen gehören können, gewinnt an Bedeutung. Es gilt daher, durch neue Konzepte die gesellschaftliche Teilhabe und den Dialog untereinander - zwischen jung und alt - von neuem aufzubauen und zu fördern. Unter MehrGenerationenWohnen verstehen wir

Ein Haus

  • in dem junge Menschen und Senioren zusammen wohnen und das nach den Plänen der Bewohner gebaut wird
  • in dem ältere Menschen, junge Familien und Behinderte in individuell auf sie zugeschnittene Wohnungen leben
  • in dem Senioren und junge Familien sich gegenseitig mit Hilfeleistungen unterstützen
  • in dem sowohl private Wohnbereiche als auch gemeinschaftliche und öffentliche Bereiche für unterschiedliche Bedürfnisse bereitstehen.

Mit dem Pilotprojekt "MehrGenerationenWohnen Hockenheim" soll das Wohnen und Leben verschiedener Generationen exemplarisch in Hockenheim etabliert werden. Damit verbunden werden die Grundsätze aus der lokalen Agenda 21 hinsichtlich

  • ökonomischer,
  • ökologischer und
  • sozialer Belange auf kommunaler Ebene.

Kontakt:

über das Agenda-Büro


© Stadt Hockenheim, alle Rechte vorbehalten