Home | Impressum | Kontakt | Suchen | Sitemap | Drucken
 

Ansprechpartner

Herr Pape
Tel.: 06205 21-201
Fax: 06205 21-315
E-Mail: Herr Pape

Anschrift

Rathausstraße 1
68766 Hockenheim

Postanschrift

Stadt Hockenheim
- Wirtschaftsförderung -
Postfach 15 48
68758 Hockenheim

Ansprechzeiten

Montag
8 bis 12 Uhr
Dienstag
8 bis 12 Uhr
Mittwoch
8 bis 12 und
14 bis 18 Uhr
Donnerstag
8 bis 12 Uhr
Freitag
8 bis 12 Uhr

Potentielle Investoren brauchen Planungssicherheit

Einzelhändler werden befragt

Einzelhändler werden befragt

Nach der Sommerpause soll das Einzelhandelskonzept für die Stadt Hockenheim fertig sein – mit der ersten Sitzung einer projektbezogenen Arbeitsgruppe wurde nun der Startschuss für das Einzelhandelskonzept gegeben. Mithilfe dieses Einzelhandelskonzeptes möchte die Stadt Hockenheim im Rahmen ihrer Möglichkeiten den Einzelhandel in Hockenheim sichern, stärken und entwickeln. Der Gemeinderat hat das Büro „Dr. Acocella - Stadt- und Regional­entwicklung“ mit der Erarbeitung eines Einzelhandelskonzeptes beauftragt.

Damit die inhaltliche Vorgehensweise während des Erarbeitungsprozesses diskutiert und vorgegeben werden kann, hat die Stadt eine projektbegleitende Arbeitsgruppe installiert. Diese Arbeitsgruppe setzt sich aus Vertretern der Hockenheimer Einzelhändler, der IHK Rhein-Neckar, der Lokalen Agenda, der Fraktionen im Gemeinderat, Vertretern der Stadtverwaltung - Oberbürgermeister Dieter Gummer, Stadtbaumeister Wilhelm Stulken, Wirtschaftsförderer Donald Pape und Stadtplaner Christian Engel – sowie der Projektleiterin Antje Schnacke-Fürst und Yves Strittmatter vom beauftragten Büro „Dr. Acocella“ zusammen.

„Für die Stärkung des Einzelhandels in Hockenheim bedarf es detaillierter fachlicher Grundlagen, um im Rahmen einer vorausschauenden Gesamtplanung die zur Verfügung stehenden städtebaulichen Steuerungsinstrumente wirksam einsetzen zu können. Das Einzelhandleskonzept dient weiterhin dazu, potentiellen Investoren Planungs- und Investitionssicherheit zu geben“, begründet OB Dieter Gummer die Notwendigkeit eines Einzelhandelsgutachtens. Wirtschaftsförderer Donald Pape bestätigt dies: „Zahlreiche Investoren und Entwickler fragen innerhalb ihrer Standortanalysen und Vorort-Gesprächen nach konkreten und vor allem belastbaren Daten zur Situation und Entwicklung des Einzelhandels in Hockenheim.“

Im ersten Bearbeitungsschritt steht nun die Erfassung und Analyse der Einzelhandelssituation in Hockenheim an, in deren Rahmen der Stadt sowie dem Büro „Dr. Acocella“ die Einbeziehung der Kenntnisse und Erfahrung der örtlichen Einzelhändler sehr wichtig ist. In einer Einzelhändlerbefragung, die am 2. Mai beginnt, werden neben betrieblichen Daten gerade auch die Einschätzung der Situation des Hockenheimer Einzelhandels abgefragt. Yves Strittmatter vom Büro „Dr. Acocella“ wird mit einem Empfehlungsschreiben der Stadt ausgestattet die örtlichen Einzelhändler aufsuchen und ein kurzes Interview führen – nicht interviewt werden Dienstleister wie beispielsweise Reisebüros, Reinigungen oder Friseure. Sämtliche abgefragte Daten werden sehr sensibel behandelt und ausschließlich vom beauftragten Büro bearbeitet; so werden selbst der Stadt Hockenheim als Auftraggeberin die Daten nur in neutraler Form zugänglich gemacht. Auf dieser detaillierten fachlichen Grundlage werden der künftige Entwicklungsbedarf des Hockenheimer Einzelhandels ermittelt, so dass die Stadt Hockenheim alle Einzelhändler um Unterstützung bei der Datenaufnahme bittet.

Mit den erhobenen Daten entwickelt das Büro „Dr. Acocella“ Prognosen und Vorschläge zur räumlichen Einzelhandelsentwicklung in Hockenheim, die in weiteren Schritten in der projektbegleitenden Arbeitsgruppe diskutiert werden. Das Einzelhandelskonzept soll dem Gemeinderat und der Stadtverwaltung vor allem im Hinblick auf die Entwicklung der Innenstadt sowie als Grundlage für zukünftige planungsrechtliche Entscheidungen zur Stärkung vorhandener und zur Ansiedlung weiterer Einzelhandelsbetriebe dienen.

OB Dieter Gummer im Gespräch mit Projektleiterin Antje Schnacke-Fürst und Yves Strittmatter vom beauftragten Büro „Dr. Acocella“


© Stadt Hockenheim, alle Rechte vorbehalten