Home | Impressum | Kontakt | Suchen | Sitemap | Drucken
 

Ansprechpartner

Herr Pape
Tel.: 06205 21-201
Fax: 06205 21-315
E-Mail: Herr Pape

Anschrift

Rathausstraße 1
68766 Hockenheim

Postanschrift

Stadt Hockenheim
- Wirtschaftsförderung -
Postfach 15 48
68758 Hockenheim

Ansprechzeiten

Montag
8 bis 12 Uhr
Dienstag
8 bis 12 Uhr
Mittwoch
8 bis 12 und
14 bis 18 Uhr
Donnerstag
8 bis 12 Uhr
Freitag
8 bis 12 Uhr

MRN-Innovationspreis 2009 der Stiftung Metropolregion Rhein-Neckar ausgeschrieben

MRN-Innovationspreis ist mit 25.000 Euro dotiert

 Die Stiftung Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) vergibt in diesem Jahr zum vierten Mal den MRN-Innovationspreis (vormals Forschungs- und Innovationspreis). Bewerben können sich dafür bis zum 29. Mai 2009 Forscher und Entwickler, die ihren Arbeitsort in der Metropolregion Rhein-Neckar haben und in einem der fünf Bereiche arbeiten:

  • Biotechnologie und Medizintechnik
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Umwelt- und Energietechnik
  • Materialien und Werkstoffe
  • Life Sciences und Gesundheit

Darüber hinaus können Kandidaten auch von Dritten vorgeschlagen werden. Die eingereichten Projekte sollen sich klar vom gegenwärtigen Stand der Forschung und Technik abgrenzen und eine Weiterentwicklung in ihrem Bereich darstellen. Besondere Beachtung finden zum einen der Grad der Umsetzungsfähigkeit bzw. der Marktreife und zum anderen die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Hiervon sollen positive Wirkungen für die technologische Entwicklung und die Wettbewerbsfähigkeit der Metropolregion Rhein-Neckar ausgehen. „Der vierfache Clustergewinn im letzten Jahr hat gezeigt, dass die Metropolregion Rhein-Neckar zu Recht den Ruf einer der wichtigsten Forschungs- und Wissenschaftslandschaften trägt. Diese Exzellenz wird sich sicherlich auch in den Bewerbungen für den diesjährigen Innovationspreis widerspiegeln. Wir sind schon sehr gespannt auf den Ideenreichtum der kreativen Köpfe aus der Region", so Dr. h.c. Manfred Lautenschläger, Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung Metropolregion Rhein-Neckar.

Der MRN-Innovationspreis ist mit 25.000 Euro dotiert und wird von Manfred Lautenschläger, MLP-Mitbegründer und Aufsichtsratschef, persönlich gestiftet. Erstmals verleiht die Stiftung dieses Jahr zusätzlich zwei Sonderpreise in Höhe von jeweils 5000 Euro. Die 2 Preisverleihung findet am 24. November 2009 im Rahmen eines Festakts im Mannheimer Rosengarten statt.

Der Innovationspreis wurde bislang dreimal verliehen: 2001 erhielten ihn Dr. Markus A. Schill und Dr. Clemens Wagner für „EyeSi", einen Simulator für Augenoperationen. 2004 wurde eine Forschergruppe um Dr. Rainer Malaka vom European Media Lab (EML) in Heidelberg für ihre Arbeit „Maschinelles Bildverstehen und multimediales Informationssystem zur Stadtgeschichte" ausgezeich-net. Die beiden Heidelberger Forscher Dr. Richard Leiner und Rüdiger Wolff gewannen den Preis im Jahr 2006 für die Entwicklung internetbasierter Hochwasserinformationssysteme.

Der MRN-Innovationspreis, der die Exzellenz der Forschung und Wissenschaft in der Metropolregion Rhein-Neckar hervorhebt, wird im jährlichen Wechsel mit dem Bürgerpreis der Stiftung Metropolregion Rhein-Neckar vergeben. Die Stiftung versteht sich als Impulsgeber für Innovationen in der Metropolregion Rhein-Neckar. Dem Stiftungsrat gehören an: Dr. h.c. Manfred Lautenschläger (Vorsitzender), Dr. Manfred Fuchs (Stv. Vorsitzender), Prof. Dr. Peter Frankenberg und Dr. Josef Zimmermann. Die Stiftung Metropolregion Rhein-Neckar wurde 1999 als Stiftung Rhein-Neckar-Dreieck vom Rhein-Neckar-Dreieck e.V. gegründet.

Die Bewerbungsunterlagen sowie weitere Informationen zur Stiftung Metropolregion Rhein-Neckar erhalten Sie unter www.m-r-n.com/innovationspreis.


© Stadt Hockenheim, alle Rechte vorbehalten