Home | Impressum | Kontakt | Suchen | Sitemap | Drucken
 


Zum Vortrag

Wie kommt man an sein Geld? 2. Hockenheimer Unternehmertreffen gibt wertvolle Tipps

„Wie kommen Sie schneller an Ihr Geld?“ Diese Frage sicherte Referent gleich zu Beginn seines Fachvortrag die volle Aufmerksamkeit bei den Besucher des 2. Hockenheimer Unternehmer-Treffen im Rahmen des Stadtmarketings Hockenheim. Professionelles Forderungsmanagement, die Beachtung von Rechtsvorschriften sowie Tipps und Tricks waren Themen, die Referent Tobias Wunderlin den rund 35 Unternehmern in den Räumen des Autohauses „Hahn am Ring“ vorstellte.
„Forderungsmanagement – Tipps und Tricks für das Rechnungs- und Mahnwesen“, so lautete der Titel des Vortrages. Und die gute Nachricht hatte Wunderlin, der für das Unternehmen Creditreform Mannheim tätig ist, auch gleich im Gepäck: Die Schuldnerquote in Hockenheim liegt laut Schuldneratlas der Creditreform „im grünen Bereich“ bei ca. 10 Prozent. Beim Blick ins Umfeld jedoch zeichnet sich ein anderes Bild: Hier liegen die Quoten zum Teil höher.

Wunderlin zeigte Möglichkeiten auf, Ausfallrisiken zu minimieren. So sei es wichtig, im eigenen Haus formale Qualitätskriterien einzuhalten. Unter anderem verwies er darauf, schon bei Auftragsannahme oder Vertragsabschluss genaue Stammdaten zu erfassen, Dubletten zu vermeiden, Bonitätsprüfungen durchzuführen und Zahlungskonditionen zu überprüfen. Sinnvoll sei auch, bei unbekannten Vertragspartnern eine kurze Recherche z. B. im Internet durchzuführen, um die Daten abzugleichen.










Den Kunden die Möglichkeit zum Bankeinzug anzubieten, Skontoanreize zu setzen oder einen Überweisungsträger bzw. QR-Code einzusetzen, waren weitere praktische Tipps des Referenten, um die Zahlungsmoral der Schuldner zu erhöhen. Auch die Formalien, die bei einem Mahnschreiben eingehalten werden müssen, erläuterte Wunderlin, bevor die Unternehmer nach dem offiziellen Teil des Treffens in einen lockeren Erfahrungsaustausch miteinander traten.

Die Unternehmens-Treffen, so Wirtschaftsförderer Donald Pape zuvor in der Einleitung, sollen neben der Weitergabe von Fachinformationen genau diesem Zweck dienen: Die Vernetzung der Hockenheimer Unternehmen untereinander soll gefördert werden. Die stärkere Vernetzung der Wirtschaft, so Pape weiter, sei eines der konkreten ersten Projekte, die der Lenkungskreis Stadtmarketing in Angriff genommen habe. Der Dank von Pape ging deshalb auch an die Unternehmer Sven Fillinger von der Firma aubex sowie Matthias Mayer von COMVI Foto & Media Agentur, die sich beide aktiv bei der Vorbereitung der Unternehmer-Treffen einbringen, sowie „Gastgeber“ Michael Fehringer vom Autohaus „Hahn am Ring“, in deren Räumlichkeiten das 2. Hockenheimer Unternehmer-Treffen stattfand.

Die Unternehmer-Treffen sollen künftig fünfmal jährlich an verschiedenen Standorten Hockenheims stattfinden. Themenanregungen und Standortvorschläge seien willkommen, so Pape. Er verwies auf die neu gegründete Gruppe „Hockenheimer Unternehmer-Treffen“ im Internet-Berufsnetzwerk „Xing“, auf der sowohl Informationen zu finden seien wie auch auf einfache Art und Weise Diskussionen und Anregungen zu den Unternehmer-Treffen möglich seien.

Die Veranstaltungsreihe „Hockenheimer Unternehmer-Treffen“ findet im Rahmen des Stadtmarketings Hockenheim statt. Im Stadtmarketing Hockenheim engagieren sich Verantwortliche aus der Stadtverwaltung, der Kommunalpolitik und der Wirtschaft für die Weiterentwicklung des Standortes Hockenheim. Das Stadtmarketing steht jedem offen, der Interesse hat, die Zukunftsfähigkeit Hockenheims mitzugestalten.

Weitere Informationen zum Unternehmer-Treffen und zum Vortrag über die Stadtverwaltung Hockenheim, Kontakt: Donald Pape und Sylvie Rese, Tel. 06205 21-201 oder -200, E-Mail: wirtschaft@hockenheim.de oder bei XING, Gruppe „Hockenheimer Unternehmer-Treffen“.

Zum Vortrag































© Stadt Hockenheim, alle Rechte vorbehalten