Home | Impressum | Kontakt | Suchen | Sitemap | Drucken
 

4. Hockenheimer Unternehmertreffen ganz im Zeichen von Medien und PR

„Erst planen, dann kommunizieren!“ Referentin Dr. Katrin Bischl brachte die Kernbotschaft ihres Vortrages klar auf den Punkt. PR-Arbeit ohne Strategie, so die versierte Fachfrau, sei Zeit- und Ressourcenverschwendung.  Rund 35 Hockenheimer Unternehmerinnen und Unternehmer waren zum 4. Hockenheimer Unternehmer-Treffen 2012 gekommen und informierten sich diesmal in der Druckerei Weinmann zum Thema „Public Relations für kleine und mittlere Unternehmen: So klappt´s auch mit der Presse“.

„Wer nicht kommuniziert, wird nicht wahrgenommen“, erläuterte Bischl die große Bedeutung von PR-Arbeit für Unternehmen. Zuvor hatte die Familie Weinmann als Gastgeber der diesmaligen Veranstaltung die Besucher begrüßt und darauf hingewiesen, vor welchen Umbrüchen die Medienlandschaft in den kommenden Jahren stehe. Im Druckereigeschäft, so Rouven Klausmann, sei es immer wichtiger, individuelle und zielgruppenorientierte Lösungen für Kundenwünsche zu bieten.

Auch Referentin Bischl betonte, wie wichtig die Orientierung an konkreten Zielen für die PR-Arbeit. Diese könnten sehr unterschiedlich sein, zum Beispiel die Bekanntmachung eines Einzelproduktes, die Etablierung des Geschäftsführers als prominenten Fachreferenten oder die Positionierung als attraktiver Arbeitgeber. Je nach Ziel seien die adäquaten PR-Instrumente auszuwählen. Hier stellte sie die Bandbreite der Möglichkeiten von Events wie einem „Tag der offenen Tür“ oder Hausmessen bis hin zu klassischen Mitteln wie der Pressemitteilung vor. So könne man das prinzipielle Ziel von PR erreichen: Andere sollen positiv über das eigene Unternehmen reden.

Eine professionelle Kommunikationsarbeit nannte sie als unabdingbare Voraussetzung, um die eigenen PR-Ziele zu erreichen und das notwendige Vertrauen zwischen Unternehmen und Umfeld zu schaffen. „Es reicht nicht, wenn Sie jemanden PR-Arbeit machen lassen, der die Note 2 in Deutsch hatte. PR ist viel mehr als schöne Texte schreiben, es ist vor allem strategische Arbeit“, so die Referentin.

PR-Arbeit, so die Referentin weiter, müsse heute hohe Qualitätsstandards erfüllen, da die Konkurrenz auf dem Informationsmarkt groß sei: „Wer nicht professionell arbeitet, wird keinen Erfolg haben.“ Dafür brauche es, so Bischl, geschultes Personal, das die Regeln der jeweiligen Verbreitungsmedien, wie Fachzeitschrift oder Tageszeitung, kennt und über Fachkenntnisse verfügt, zum Beispiel zu Fotografie, Kommunikationspsychologie oder Internet.

Im Anschluss an den Vortrag nutzten die Gäste die Möglichkeit zum lockeren Gedankenaustausch. Die Veranstaltungsreihe „Hockenheimer Unternehmer-Treffen“ findet im Rahmen des Stadtmarketings Hockenheim statt und wird im kommenden Jahr fortgesetzt. Im Stadtmarketing Hockenheim engagieren sich Verantwortliche aus der Stadtverwaltung, der Kommunalpolitik und der Wirtschaft für die Weiterentwicklung des Standortes Hockenheim. Das Stadtmarketing steht jedem offen, der Interesse hat, die Zukunftsfähigkeit Hockenheims mitzugestalten.

Weitere Informationen zum Unternehmer-Treffen und zum Vortrag über die Stadtverwaltung Hockenheim, Kontakt: Donald Pape und Sylvie Rese, Tel. 06205 21-201 oder -200, E-Mail: wirtschaft@hockenheim.de, www.hockenheimer-unternehmer.de oder bei XING, Gruppe „Hockenheimer Unternehmer-Treffen“.


© Stadt Hockenheim, alle Rechte vorbehalten