Einblick in PV-Module

„Hockenheim 100 Prozent erneuerbar“. Mit diesem Motto findet am Samstag, 15. September, 10.30 bis 12 Uhr, auf dem Zehntscheunenplatz die nächste „mein solar“-Veranstaltung des Vereins Solardrom und der Lokalen Agenda 21 Hockenheim statt.

Der Vorsitzende Michael Schöllkopf stellt im Rahmen der Energiewendetage 2018 dieses Mal Photovoltaikmodule (PV-Module) für jedermann vor. Er erläutert Funktion, Aufbau und Leistung an einem Modul sowie, was es alles zu beachten gibt. Die Leistungsdaten können am mitgebrachten Leistungsmessgerät auch angesehen werden, sofern das Wetter mitspielt. Jeder Besucher kann sich so einen eigenen Eindruck verschaffen, wie einfach Energieerzeugung im eigenen Haushalt sein kann. Natürlich werden auch Kosten der Anschaffung und die mögliche Ersparnis thematisiert.
 
"Steckbare Solargeräte“ ist der offizielle Begriff für kleine PV-Geräte, die aus einem PV-Modul, einem Wechselrichter und einem Anschlusskabel sowie den erforderlichen Montageteilen bestehen. Sie können in einen vorhandenen Stromkreis angeschlossen werden, sprich in eine vorhandene Steckdose gesteckt werden. Sie sind auch bekannt unter Namen wie Balkonkraftwerk, Plugin Module, SolarRebell oder Guerilla-PV.

Kontakt

Fachbereich Organisation, IuK und zentraler Service
Rathausstraße 1
68766 Hockenheim
Telefon 06205/21-0
Fax 06205/21-990
Christian Stalf

Fachbereich Organisation, IuK und zentraler Service
Pressesprecher

Telefon 06205/ 21-200
Fax 06205/ 21-260
Raum: 109

Karriere

Starten Sie Ihre Karriere in Hockenheim

Unsere Partner