Die Grünen Engel, der Abfall-Hai und die Kehrpflicht

Bereit, um dem Müll in Hockenheim den Kampf anzusagen: Agenda-Beauftragte Elke Schollenberger mit den grünen Engeln Maria Kunert, Gisela Deffert, Ingrid Hassert, Diethelm Christen, Felicitas Offenloch-Brandenburger und Renate Rottmayer (v.l.n.r.). Die Grünen Engel sind mit Zange und Mütze noch ein letztes Mal für 2019 unterwegs, bevor sie in die Winterpause gehen (Bild: Stadtverwaltung Hockenheim/Fotografen Dorothea und Norbert Lenhardt).
 

Seit einem knappen halben Jahr sind sie auf den Straßen Hockenheims anzutreffen und die nächste Sammelaktion der „Grüne Engel – für ein sauberes Hockenheim“ steht auch schon in den Startlöchern.

Die Agenda-Gruppe trifft sich am Mittwoch, dem 13. November 2019 um 10 Uhr am Hubäckerring, Ecke Albert-Einstein-Straße.

Für die kommende Aktion soll das Sammelgebiet Hubäckerring in Richtung Waldstraße von Unrat befreit werden. Zur Sammelaktion bringen die Grünen Engel alles Notwendige wie Zangen, Rechen, Säcke, Reservehandschuhe und Eimer in dem Engel-eigenen Wagen mit. Interessierte sollten zusätzlich eine Warnweste mitbringen, da der Weg teilweise an Radwegen entlang führt.

Beim Sammeltermin werden auch der neue „Abfall-Hai“ sowie die neu angeschafften Laubrechen zum Einsatz kommen. Doch die Engel möchten nicht nur herumliegenden Müll sammeln, sie möchten auch auf die Kehrpflicht der Bevölkerung aufmerksam machen. „Bei der letzten Sammelaktion der Grünen Engel ist uns aufgefallen, dass viele Laubhaufen im Gebüsch landen anstatt in der entsprechenden Tonne“, fügt die Initiatorin der Agenda-Gruppe, Renate Rottmayer, an.

Grundsätzlich liegt die sogenannte Verkehrssicherungspflicht bei den Gemeinden und Kommunen. Diese haben die Pflicht zum Kehren der Bürgersteige durch die Ortssatzung auf die Eigentümer der angrenzenden Grundstücke übertragen, die im Mietfalle an die Mieter weitergegeben wird.
Herbstlaub darf keineswegs in den Rinnsteinen oder im Gully entsorgt werden. In kleinen Mengen kann das Laub über den Biomüll entsorgt werden. Fallen größere Mengen an, kann dies gebührenfrei bei den Anlagen der AVR in Wiesloch & Ketsch entsorgt werden. Die umweltfreundlichste Möglichkeit ist, das Laub auf dem eigenen Grundstück zu kompostieren. Das schützt die Umwelt und freut die Tierwelt.

Nach dem gemeinsamen Sammeltermin verabschieden sich die Grünen Engel in eine Winterpause und melden sich im Frühjahr des nächsten Jahres mit neuen Aktionen zurück.

Kontakt

Fachbereich Organisation, IuK und zentraler Service
Rathausstraße 1
68766 Hockenheim
Telefon 06205/21-0
Mobiltelefon
Fax 06205/21-990
Christian Stalf

Stabsstelle OB - Kommunikation

Pressesprecher

Telefon 06205/ 21-200
Fax 06205/ 21-260
Raum: 109
Judith Böseke

Stabsstelle OB - Kommunikation

Social-Media-Redakteurin

Telefon 06205 21-221
Fax 06205 21-260
Raum: 109

Karriere

Starten Sie Ihre Karriere in Hockenheim

Unsere Partner