Bunte Herbstfreizeit für Kinder

Auch ein Ausflug in die Karlstalschlucht stand bei der Herbstfreizeit im Pumpwerk auf dem Programm (Bild: Kinder- und Jugendbüro Pumpwekr Hockenheim).

Auch in diesen Herbstferien bot das Team des Kinder- und Jugendbüros Pumpwerk die Möglichkeit, eine spannende Freizeit im herbstlichen Pfälzerwald zu erleben. Rund 30 Kinder nutzten die Gelegenheit.

Sie machten sich mit den Pumpwerk-Mitarbeitern auf den Weg zum Gemeinschaftszentrum Trippstadt, das mit seinen Räumen die ideale Unterkunft bildete. Thema der diesjährigen Herbstfreizeit waren die vier Elemente der Natur.
 
Die Elemente stellten sich gleich am ersten Abend in Form von „Windi“ (Wind), „Flämmchen“ (Feuer), „Knolle“ (Erde) und den Zwillingen Plitsch und Platsch (Wasser) den Kindern persönlich vor. Das Pumpwerkteam arbeitete die Elemente fantasiereich, mit Bildern und Verkleidung untermalt, für die Kinder auf. Ob beim Feuerquiz, beim Wassertierfangen oder in der Tastbox: Alle hatten großen Spaß. Passend zum Thema Herbst und Luft wurden am nächsten Morgen von einer Gruppe Drachen gebaut. Die andere Gruppe tobte sich bei einer spannenden Elemente-Olympiade aus. Nach der Hälfte der Zeit wurden die Gruppen getauscht.
 
Nachmittags ging es auf eine abenteuerliche Wanderung vorbei an der Burg Wielenstein hinein in die Karlstalschlucht, die sich in herrlichen, herbstlichen Farben präsentierte. Der Rückweg erfolgte allerdings mit einem Bus, damit die müden Wanderer noch am Abend wach waren, denn es stand eine Elemente-Party auf dem Programm. Die Kinder konnten sich mit Muschelwährung ausgerüstet an verschiedensten Ständen unterhalten lassen. Von einem „Pusteparcour“ bis hin zu einem unterirdischen Ausflug in Knolles-Höhle war allerhand auf dem Elemente-Jahrmarkt geboten. Zwischendurch konnten sie sich eine kleine Pause im Teesalon gönnen, um Kraft für weitere Aktionen zu sammeln.
 
Am nächsten Morgen gab es eine Bastel- und eine Experimentegruppe, in der ganz praktisch die vier Elemente in spannenden Versuchen entdeckt wurden. Ganz besonders beliebt war dabei der Bau einer Brauserakete aus Backpulver und Essig. Der Nachmittag stand ganz im Zeichen eines weiteren legendären Pumpwerk-Geländespieles. Mit Schrecken mussten die Kinder beim Spiel erfahren, dass der Abbruch des Gemeinschaftszentrums bevorstand, weil Direktor Raffzahn dort eine Fabrik errichten wollte. Die Kinder der vier Elemente baten die Pumpwerkkinder um Hilfe, um zu verhindern. Sie mussten sich im Wald verschiedensten Aufgaben stellen, Personen aufspüren und eine geheime Urkunde finden, die ihnen helfen sollte. Natürlich gelang es vereint, die Aufgabe zu lösen und das Freizeitheim zu retten. Am Abend galt es dann das bisher gesammelte Wissen zu den vier Elementen bei einem spannenden Quiz einzubringen. Besonders Mutige konnten sich danach noch auf eine schaurig-schöne Mutprobe im angrenzenden Wald begeben.
 
Highlight des letzten Tages war schließlich ein Ausflug ins Hallenbad Monte Mare nach Kaiserlautern, wo es beim Springen und Rutschen zahlreiche Möglichkeiten gab, das Element Wasser ausgiebig zu erleben. Ganz gemütlich konnten dann alle Kinder die Freizeit am letzten Abend beim tollen Film „Lorax“ ausklingen lassen, der noch einmal das Thema der Freizeit aufgriff und verdeutlichte, wie wichtig die Natur und die vier Elemente für unser aller Leben ist. Schließlich mussten die Kinder dann am nächsten Tag schon wieder Abschied von der tollen Location, erlebnisreichen Tagen und voneinander nehmen.

Kontakt

Fachbereich Organisation, IuK und zentraler Service
Rathausstraße 1
68766 Hockenheim
Telefon 06205/21-0
Mobiltelefon
Fax 06205/21-990
Christian Stalf

Stabsstelle OB - Kommunikation

Pressesprecher

Telefon 06205/ 21-200
Fax 06205/ 21-260
Raum: 109
Judith Böseke

Stabsstelle OB - Kommunikation

Social-Media-Redakteurin

Telefon 06205 21-221
Fax 06205 21-260
Raum: 109

Karriere

Starten Sie Ihre Karriere in Hockenheim

Unsere Partner