Hofweg-Container werden abgerissen

„Dieser Schandfleck ist nun Geschichte.“ Mit diesen Worten eröffnete Hockenheims Oberbürgermeister Marcus Zeitler einen Besichtigungstermin bei der ehemaligen Obdachlosenunterkunft im Hofweg.

Haben gemeinsam den Abriss in die Wege geleitet: Bauleiter Martin Kalus, Daniel Hoffmann, Yvonne Wagner (beide FB Bauen + Wohnen), OB Marcus Zeitler, Andy Strittmatter (FB Finanzen), Christian Engel (Leiter FB Bauen + Wohnen) und Bürgermeister Thomas Jakob-Lichtenberg. (Foto: Stadtverwaltung/Rambacher)

Drei Jahre hatte es gedauert, bis die Containerbauten nun abgerissen werden, nachdem 21 Bewohner in einer neuen, modernen Unterkunft im Auchtergrund untergebracht werden konnten. Der OB höchstselbst leitete den Abriss ein, indem er mit einer Brechstange verwitterte Holzpanele von dem maroden Gebäude entfernte.
 
Das Grundstück wird bis zur Grenze am Hofweg renaturiert, sämtliche Aufbauten werden entsorgt. An der Stelle entsteht eine Blühwiese mit „einer speziell für diese Art Grund in der Rheinebene vorgesehenen Samenmischung“, so Bauamtsleiter Christian Engel. Damit soll die Biodiversität gewährleistet, neuer Lebensraum für Insekten und Kleintiere geschaffen sowie die Fläche entsiegelt werden. Die Stadt entsorgt alle 32 abgewirtschafteten Containe – im Gespräch war eventuell eine Umnutzung als Lageflächen für Vereine – auch um den Menschen, die sie bewohnen mussten, ungute Gefühle beim Wiedersehen zum Beispiel als Vereinsmateriallager zu ersparen.
 
Die Containerwohnanlage wurde 1993/94 von der Stadt für Asylanten errichtet, vor 26 Jahren umgenutzt. „Die Unterbringung dort hatte weder etwas mit einer ordnungsgemäßen Unterbringung noch mit Menschenwürde zu tun“, sagte der OB.
 

Kontakt

Stabsstelle OB - Abteilung Externe und Interne Kommunikation
Rathausstraße 1
68766 Hockenheim
Telefon 06205 210
Fax 06205 212990

Karriere

Starten Sie Ihre Karriere in Hockenheim

Unsere Partner