Stadt ehrt Blutspender

Urkunden für die Spender: Fabrice Kühnheinrich (DRK), Thomas Heumann, Thomas Friedemann, Gerhard Kiermeier, Oberbürgermeister Marcus Zeitler, Lisa Rinklef, Sven Raupp, Ilse Dietz, Reinhard Bertram, Sonja Gelb, Moritz Mildenberger, Ursula Marquetant (DRK), Sven Fillinger (DRK) und Wolfgang Krämer (DRK) (von links).

„Blut ist das Wertvollste, das man als Mensch geben kann.“ Mit diesen Worten begrüßte der Blutspendebeauftragte des DRK-Ortsvereins Hockenheim, Fabrice Kühnheinrich, die aktiven Spender, die für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt wurden.

Im Restaurant Rondeau der Stadthalle Hockenheim hatten sich einige Blutspender versammelt, um ihre Ehrungsnadeln und Urkunden entgegenzunehmen. Etwa 80 Prozent der Menschen seien einmal in ihrem Leben auf Spenderblut angewiesen, so Kühnheinrich weiter – deshalb zeigte er sich auch umso dankbarer, dass auch während der Coronazeit die Spenden zwar zurückgingen, aber dennoch stets engagierte und motivierte Blutspender zu finden waren. „Durch das neue Terminreservierungssystem wurden die Abläufe deutlich effizienter, im Jahr 2021 hatten wir 1.338 Spender, davon rund zehn Prozent Erstspender“, berichtet er weiter. Mit diesen belegte der Kreisverband Mannheim im ersten Quartal 2021 bei der Erstspenderchallenge baden-württembergweit den achten Platz.
 
Oberbürgermeister Marcus Zeitler betonte ebenfalls die Wichtigkeit der Blutspenden und berichtete auch an einem konkreten Beispiel bei seinem Auslandseinsatz während seiner Soldatenzeit in Bosnien, wie lebensnotwendig Spenderblut sein kann. Dabei wurde einem seiner Kameraden von einer Landmine das Bein abgerissen, dieser überlebte nur dank Blutspenden. Untermalt von groovigen Jazzstücken der Musikschul-Band Laid Black ehrte Zeitler die Hockenheimer Blutspender für zehn (Wolfgang Krämer, Klaus Müller, Sven Raupp, Christoph Reuter), 25 (Sonja Gelb, Thomas Heumann, Moritz Mildenberger, Lisa Rinklef), 50 (Ilse Dietz), 75 (Hans Lehotsky) und 100 (Thomas Friedemann, Gerhard Kiermeier, Wolfgang Zechmeister) Spenden. Für unglaubliche 225 Spenden wurde außerdem Reinhard Bertram geehrt – diese Anzahl machte auch OB Zeitler sprachlos. „Das ist wirklich unglaublich, vielen Dank!“

Kontakt

Stabsstelle OB - Abteilung Externe und Interne Kommunikation
Rathausstraße 1
68766 Hockenheim
Telefon 06205 210
Fax 06205 212990
Anja Mulfinger

Stabsstelle OB - Abteilung Externe und Interne Kommunikation
Social-Media-Redakteurin

Telefon 06205 212022
Raum 109

Karriere

Starten Sie Ihre Karriere in Hockenheim

Unsere Partner