Schallschutzförderung

Bei Lärmschutzmaßnahmen, die ohne eine gleichzeitige bauliche Veränderung der Straßensituation durchgeführt werden, handelt es sich um eine sogenannte Lärmsanierung. Die Lärmsanierung ist eine freiwillige Leistung des Straßenbaulastträgers. Sie dient zum Schutz der Bevölkerung vor schädlichen Lärmeinwirkungen.

Eine kurzfristig mögliche Maßnahme stellt dabei der Einzelantrag auf Zuschuss zu passiven Lärmschutzmaßnahmen (zum Beispiel Schallschutzfenster, Schalldämmlüfter) dar. Bedingung dafür ist neben der Überschreitung gewisser Auslösewerte das Errichtungsdatum des betreffenden Gebäudes, das vor dem 1.4.1974 liegen muss. Anträge zur Bezuschussung sind an das Regierungspräsidium in Karlsruhe zu richten.


Weitere Informationen:

Typ Name Datum Größe
pdf Schallschutzförderung Informationen über Zuschuss 15.03.2018 32 KB
pdf Schallschutzförderung Ablauf Lärmsanierung 15.03.2018 272 KB
pdf Schallschutzförderung Antragsformular für Zuschuss 15.03.2018 21 KB
pdf Schallschutzförderung Lärmkartierung Landesanstalt Umwelt, Messungen und Naturschutz BW 15.03.2018 3,3 MB

Kontakt

Stadt- und Umweltplanung
Rathausstraße 1
68766 Hockenheim
Telefon 06205/21-0
Fax 06205/21-990

Christian Engel

Fachbereich Bauen und Wohnen
Abteilungsleiter 
Stadt- und Umweltplanung

Telefon 06205/ 21-409
Fax 06205/ 21-315
Raum: 403
Petra Oleszewski

Fachbereich Bauen und Wohnen
Stadt- und Umweltplanung

Telefon 06205/ 21-407
Fax 06205/ 21-315
Raum: 403
Stefanie Simonis

Fachbereich Bauen und Wohnen
Stadt- und Umweltplanung

Telefon 06205/ 21-416
Fax 06205/ 21-315
Raum: 403

Karriere

Starten Sie Ihre Karriere in Hockenheim


Unsere Partner