Startseite » Rathaus » Politik » Jugendgemeinderat

Jugendgemeinderat

Aufgaben

Wahlveranstaltung zur Jugendgemeinderatswahl 2016 in der Stadthalle Hockenheim
Wahlveranstaltung zur Jugendgemeinderatswahl 2016 in der Stadthalle Hockenheim.

Mitdenken, mitreden und mitmischen für Jugendliche! Dieses Ziel verfolgt der Jugendgemeinderat in Hockenheim.

Der Jugendgemeinderat ist ein offizielles Organ der Stadt Hockenheim und besteht aus zwölf ehrenamtlichen Mitgliedern. Er wird für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt. Wählbar und wahlberechtigt sind laut Satzung alle Jugendlichen, die am letzten Tag des Wahlzeitraums mindestens 14 und noch nicht 22 Jahre alt sind. Außerdem müssen sie mit ihrem Hauptwohnsitz mindestens drei Monate lang in Hockenheim gemeldet sein. Die letzte Wahl fand Ende November/Anfang Dezember 2018 statt.

Der Jugendgemeinderat diskutiert Wünsche und Vorstellungen von Jugendlichen in Hockenheim. Er vertritt die Interessen gegenüber der Stadt und dem Gemeinderat Hockenheim. Der Jugendgemeinderat arbeitet überparteilich.

Mitreden, mitmachen - Ein Film über die bisherige Arbeit und zukünftige Ziele des Jugendgemeinderats

Der Jugendgemeinderat 2019 bis 2020

Der aktuell amtierende Jugendgemeinderat setzt sich aus folgenden zwölf Jugendgemeinderäten zusammen:

Sabrina Brunner

Auszubildende

Jugendgemeinderätin Sabrina Brunner

"Keine Langeweile mehr für Jugendliche, stattdessen ein modernes Hockenheim

Nick Burgert

(Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium)

Jugendgemeinderat Nick Burgert

"Ich möchte mich einsetzen für WLAN an öffentlichen Plätzen, einen Tag der Jugend und ich möchte neue Projekte für Jugendliche fördern."

Ronja-Evita Dörflinger

(Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium)

Jugendgemeinderätin Ronja-Evita Dörflinger

"Ich möchte mich einsetzen für eine intensivere Berücksichtigung der Jugendlichen und deren Interessen und für die Vereinbarung dieser Interessen mit den Vorstellungen der Stadt. Die Lebensqualität erhöhen."

Ali Yahya Düger

(Carl-Friedrich-Gauß-Gynmasium)

"Ich möchte mich einsetzen für mehr Komfort in der Stadt, der den Jugendlichen, aber auch allen Anderen geboten werden soll. Ich möchte einen zentralen Treffpunkt für Kinder und Jugendliche anbieten, den Skatepark renovieren und auch mehr öffentliche Sitzplätze anbieten."

Kayla Friedrich

(Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium)

Jugendgemeinderätin Kayla Friedrich

"Ich möchte mich einsetzen für das Politikinteresse der Jugendlichen und damit zeigen, dass man mit Engagement Einflussmöglichkeiten hat. Ich möchte das Grundschulprojekt erweitern und die Öffentlichkeitsarbeit des JGR‘s stärken."

Phillipp Kramberg

(Student)

Jugendgemeinderat Philipp Kramberg

"Ich möchte mich einsetzen für bessere Freitzeitgestaltungen für Jugendliche, für einen besseren Austausch zwischen den Jugendlichen und für (mehr) Event‘s für Jugendliche, wie z.B. Skatepark, Wettbewerbe oder Gewinnspiele."

Benno Lerch

(Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium)

Jugendgemeinderat Benno Lerch

"Ich möchte mich einsetzen für mehr Projekte von und für Jugendliche in Hockenheim, z.B. ein neuer Skatepark und einen Tag der Jugend."

Nathalia Marques Miguel

(Theodor-Heuss-Realschule)

"Ich möchte mich einsetzen für Kinder und Jugendliche unserer Stadt. Ich möchte mehr attraktive Angebote schaffen und aus der Karlsruher Straße eine „Spielstraße“ machen."

Amer Muric

(Student)

Jugendgemeinderat Amer Muric

"Ich möchte mich einsetzen für weitere Projekte in der Stadt Hockenheim, wie z.B. ein Skatepark, Tag der Jugend oder ein Grillfest. Außerdem möchte ich den neuen Jugendgemeinderat mit meiner Erfahrung unterstützen und bestehende Projekte fördern und weiterführen."

Tom Münkel

(Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium)

Jugendgemeinderat Tom Münkel

"Ich möchte mich einsetzen für die junge Generation in Hockenheim, um Politik näher zu bringen. Ich möchte einen zentralen Ort für Jugendliche schaffen. Dafür bin ich bereit."

Fatma Nur Cesur

(Carl-Theodor-Schule Schwetzingen)

Jugendgemeinderätin Fatma Nur Cesur

"Ich möchte mich einsetzen für mehr Raum für Jugendliche, Veranstaltungen an Schulen und die Digitalisierung des Jugendzentrums (JUZ)."

Israa Salameh

(Carl-Theodor-Schule Schwetzingen)

Jugendgemeinderätin Israa Salameh

"Ich möchte mich einsetzen für gemeinsame Projekte mit allen Jugendlichen, um uns zu verbinden. Ich möchte die Projekte Skatepark, Grillfeste und politische Bildung an Grundschulen weiter vorantreiben."

Kontakt

Fachbereich Soziales, Bildung, Kultur und Sport
Rathausstraße 1
68766 Hockenheim
Telefon 06205/21-0
Fax 06205/21-990
Stefan Kalbfuss

Fachbereich Soziales, Bildung, Kultur und Sport
Fachbereichsleiter 

Telefon 06205 / 21-241
Fax 06205 / 21-244
Raum: 220

Karriere

Starten Sie Ihre Karriere in Hockenheim

Unsere Partner