Startseite » Leben » Nachhaltigkeit » Fairtrade-Stadt » Einzelhandel

Die Fairtrade-Einzelhändler stellen sich vor

Arche Weltladen


Wir, der Verein Ökumenischer Arbeitskreis Dritte Welt e.V., haben uns auf die Fahne geschrieben, die Welt ein wenig gerechter zu machen.
Wir sind ein Verein mit ca. 15 ehrenamtlichen Mitgliedern, der schon seit über 30 Jahren besteht und seitdem den ARCHE Weltladen in Hockenheim betreibt. Für uns gehören Fairtrade Produkte als „Weltladen“ zum Selbstverständnis. Eine große Auswahl fair gehandelter Lebensmittel, wie z.B. Schokolade, Nüsse, Keks, Kafee, Tee, Reis und Kräuter finden Sie bei uns ebenso wie kunsthandwerklich gefertigte Körbe, Taschen, Kerzen, Seifen und Schmuckstücke. Wir fühlen uns aber auch uns unserer Region verpflichtet und führen Erzeugnisse, wie z.B. Honig und Apfelsaft „von hier“.
Darüber hinaus ist uns der integrative Gedanke besonders wichtig, weshalb Sie bei uns verschiedene Weine und Secco der Lebenshilfe Bad Dürkheim und außerdem kunsthandwerkliche Produkte der Lebenshilfe Heidelberg „LebensART“ und der Christopherus Werkstätten finden.

Wir sind dabei, weil das Konzept „FairTradeTown“ Bürger, Menschen aus der lokalen Arbeitswelt und auch die politische Ebene einer Stadt aufmerksam auf einen achtsameren Umgang mit Konsum macht. So hat sie einen großen Einfluss auf das Denken und Handeln der Menschen.
Wir sind von der Idee überzeugt, fairen Handel tiefer in das Bewusstsein der Menschen bringen zu wollen. Denn unser Handeln bzw. unser Einkaufsverhalten beeinflusst das Leben vieler Menschen, die in den Produktionsländern unter der Armutsgrenze leben.

Buchhandlung Gansler


Unser Fairtrade Produkt ist die gute Schokolade, die es als "Hockenheim Edition" aber eben auch als ganz "normale" Schokoladen bei uns zu kaufen gibt.

Wir sind dabei, weil die Schokolade qualitativ hochwertig und sehr lecker ist und auch noch für einen guten Zweck ist. 

Der Hoggemer Laden - Gemüsehof Schmitt

Helene Schmitt:
"Wir sind dabei, weil es besonders uns, als Erzeuger von Lebensmitteln, wichtig ist, dass die Herstellung der Produkte durch faire Bezahlung und vernünftige Arbeitsbedingungen erfolgt. Somit schauen wir auch genau hin bei Produkten, deren Herstellung wir nicht in der Hand haben."

Elvin´s Schreib- und Spielwaren-Laden


Taner Togan, Elvin´s Schreib- und Spielwaren-Laden:
„Wir sind bei Fairtrade dabei, da es uns ein Anliegen ist, Lieferanten zu haben, die nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland unter fairen Bedingungen (für die Mitarbeiter und die Umwelt) ihre Produkte herstellen. Wir haben Lieferanten (leider viel zu wenige), die das sehr transparent und freiwillig an den Tag legen.
Wir sollten und müssen darauf achten, dass wir den nachfolgenden Erdbürgern eine möglichst lebenswerte Erde hinterlassen, auch dies gehört zum Fair-sein dazu.“

evandamaralda

Foto: Thomas Eichinger















Mit viel Liebe produziert Eva Ciuman unter dem Label „evandamaralda“ seit 2013 Naturseifen und feine Duftkompositionen aus natürlichen Zutaten. Regelmäßig war sie mit ihrem Verkaufsstand auf Weihnachtsmärkten und Straßenfesten zu finden. Mittlerweile hat sich die Hockenheimerin einen Kindheitstraum erfüllt und einen kleinen Laden im Hof eröffnet, welcher freitags von 16-19 Uhr geöffnet ist. Hier gibt es nicht nur ihre eigenen Produkte, sondern auch allerlei Leckereien, Gewürze, Tee, Kaffee & Zubehör, Selbstgebasteltes und -genähtes, Pflanzen, Kunstobjekte, Deko, Trockenblumen, sowie tolle Upcycling-Produkte zu kaufen.
 
„Der Nachhaltigkeits- und Umweltaspekt liegt mir dabei sehr am Herzen: Meine Seifen sind in biologisch abbaubares Cellophan verpackt – und sparen gegenüber Duschgels und Handseifen ohnehin jede Menge Müll. Zudem habe ich – in Kooperation mit meiner Tante – einige Upcycling-Produkte im Portfolio: Abschminkpads aus ausgemusterter Biberbettwäsche, Duftkerzen aus leeren Olivenöl-Flaschen.. und es kommen immer wieder neue Sachen hinzu.“
 
Seit 2020 beinhalten evandamaralda-Produkte auch fair gehandelte Zutaten: unter anderem Kokosmilch, Gewürze und Kräuter. Zudem gibt es eine Auswahl an fairen Seifenschalen und Bad-Accessoires. Die Produkte lassen sich auch über den Online-Shop unter evandamaralda beziehen. 


Eva Ciuman:
"Warum ich mitmache? Ich engagiere mich schon von Anfang an in der Steuerungsgruppe der Fairtrade-Stadt Hockenheim, und bin von der Wichtigkeit des Fairen Handels aus tiefstem Herzen überzeugt. Eine Teilnahme mit meinem eigenen kleinen Unternehmen war nur eine Frage der Zeit.“

Haarwerk Rula

Inhaberin Zacharenia Karyotou:
"Ich freue mich sehr, Fairtrade zu unterstützen und hoffe, dass wir damit der Nachhaltigkeit und Menschlichkeit ein kleines Stückchen näher kommen. Vielleicht kann der eine oder andere davon inspiriert werden, auch beizutreten und der Bewegung zu helfen, weiter zu wachsen."

HandyDrom




Inhaber Friedrich Fluch:
'"Wir sind dabei, weil Fairtrade der Anfang für ein bewussteres Denken ist. Weil es toll ist, etwas für und in der eigenen Stadt zu tun und sich damit sogar weltweit für bessere und fairerer Bedingungen einsetzen zu können."

Juwelier Zahn


Juwelier Zahn (vormals Kehrer) gibt es in Hockenheim schon seit 1947. Im Jahr 2016 wurden unsere Trauring-Lounge und der Innenbereich nach Feng Shui umgestaltet. „Wir möchten uns in ruhiger und harmonischer Atmosphäre Zeit für unsere Kunden nehmen“, so Anke Zahn. Um den nachhaltigen Gedanken auch in ihrem Unternehmen umsetzen zu können, bietet das Team verschiedene Schmuckkollektionen an, die ausschließlich aus Fairtrade-Gold gefertigt werden.

Wir sind dabei, weil uns die Welt, Natur, Menschen, Kinder und soziale Gerechtigkeit, Arbeitsbedingungen, Arbeitssicherheit und Hockenheim nicht egal sind. In unserem Geschäft bieten wir einige Kollektionen aus Fairtrade-gehandeltem Gold an. Genießen Sie die Atmosphäre und die Auswahl bei einem Fairtrade Caffé Crema in Bioqualität und nach Bedarf mit Fairtrade Rohrzucker Sticks von Südzucker. Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Kathis Kaufladen

Katharina Vetter:
"Fairtrade ist für mich ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.
Da mir der Umweltaspekt in meinem Laden generell schon wichtig ist, achte ich auch sehr auf das Fairtrade-Logo. Wenn Produkte aus fernen Ländern kommen, dann sollte zumindest gewährleistet sein, dass sie unter fairen Bedingungen hergestellt wurden.
Ich finde gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass Produkte fair hergestellt und gehandelt werden und die Mitarbeiter fair entlohnt werden.
Mit dem Fairtrade-Logo erkennt man diese Produkte schnell und ohne lange Recherche."

Weitere Fairtrade-Einzelhändler und Unternehmen:

  • Aldi Süd, Lußheimer Straße 10, 68766 Hockenheim
  • dm-drogerie markt, Lußheimer Straße, Gewerbegebiet 8, 68766 Hockenheim
  • Ernsting`s Family, Speyerer Straße 1, 68766 Hockenheim
  • Globus SB-Warenhaus, Speyerer Straße 1, 68766 Hockenheim
  • Lidl, Lußheimer Straße 6, 68766 Hockenheim
  • Penny Markt, Ernst-Brauch-Straße 64-66, 68766 Hockenheim
  • Penny Markt, Auweg 3, 68766 Hockenheim
  • Rinklef Landwirtschaft, Siegelhainsiedlung 5, 68766 Hockenheim
  • Rewe, Lußheimer Straße 2, 68766 Hockenheim

Kontakt

Elke Schollenberger
Steuerungsgruppe Fairtrade-Stadt
Ottostraße 2
68766 Hockenheim
Telefon 06205/21-2060
Fax 06205/21-2990

Unsere Partner